Mobile Ressourcenplanung mit PlanningPME

Willkommen auf der Seite zur mobilen Ressourcenplanung. Das Interesse an einer Lösung, die mobil einzusetzen ist, wächst von Tag zu Tag. Gleichmaßen stellen wir aber auch fest, dass das Thema mobile Ressourcenplanung nicht einfach zu verstehen ist. Deshalb möchten wir hier erklären, wie die Software PlanningPME als mobile Lösung zur Ressourcenplanung genutzt werden kann.

 

Prinzipiell kennen wir zwei Möglichkeiten, mobil auf die Ressourcenplanung zuzugreifen:

 

 

 

Mobiler Zugriff via Remote Desktop

Diese Lösung wird oft in größeren Unternehmen favorisiert, da man damit auch andere Programme von außen bedienen kann.

 

In diesem Falle müsste man PlanningPME auf dem Terminal Server installieren. Dazu gibt es eine spezielle Terminal-Server-Version von PlanningPME. Die Lizenzierung richtet sich dann nach User anstelle von Arbeitsplätzen. Über ein internetfähiges Notebook oder PC kann man dann via Remote Desktop Verbindung eine Sitzung auf dem Terminal Server öffnen und mit dem Programm arbeiten.

Mobile Datenbank

Diese Datenbank liegt auf einem Webserver, optimalerweise beim Hersteller von PlanningPME oder aber auch auf einem eigenen Webserver. Die Installation ist denkbar einfach, da man in der Software lediglich die Logindaten eingeben muss.

Doch mit welchem Programm greifen wir auf die Daten zu? Hier gibt es wieder mehrere Möglichkeiten:

  • mit einem PC oder Notebook
  • mit einem Tablet PC oder Smartphone (z.B.. iPad oder iPhone)
  • über einen Webbrowser

Voraussetzung für diese Möglichkeiten ist natürlich eine stabile Internetverbindung.

 

Ein typisches Szenario wäre z.B. folgendes: Ein Unternehmen plant im lokalen Netzwerk die Einsätze der Kundendienstmonteure. Zwei Personen planen und 4 müssen Einsicht haben. Dann werden zwei Schreib/Lese Lizenzen von PlanningPME auf den Arbeitsplätzen installiert und mit den Logindaten die Verbindung zur Datenbank hergestellt. Gleichzeitig wollen einige Monteure auch von außen auf die Planung einsehen, oder gar flexibel die Planung erweitern. Hierzu können sie mit ihrem Notebook und z.B. einem UMTS Stick ins Internet. Ist PlanningPME auf dem Notebook installiert, so kann man wiederum durch Engabe der Logindaten ins Programm und mit der Datenbank arbeiten. Oder aber die Monteure haben ein iPad oder Smartphone. Dann brauchen sie als erstes die entsprechende PlanningPME App, um dann mit den Logindaten auf die Datenbank zugreifen zu können.

 

Ein anderes Szenario wäre, dass die Planer immer an anderen Arbeitsplätzen sind und keine Software installieren wollen oder können. Hier bietet sich das WebAccess Modul von PlanningPME an. Hierbei öffnen Sie einen Link im Browserfenster und können PC unabhängig Ihre Planung bearbeiten oder nur einsehen.

 

Sie sehen also: Es hängt immer von dem gewünschten Einsatzzweck und der vorhandenen Infrastruktur ab, für welche Möglichkeit ich mich entscheide.

News